Leider wurde zu Ihrem Suchbegriff nichts gefunden. Bitte versuchen Sie einen anderen Suchbegriff

Rotgipfler

Eine weiße Rebsorte mit österreichischer Abstammung und einer Charakter-Nebenrolle. Kommt nur in der Thermenregion und dort im ehemals berühmten "Gumpoldskirchen" oder "Spätrotem" vor und ergibt in der Spitze geniale Weißweine. Die Top-Selektion von Alphart ist immer wieder bei den besten Weißweinen dabei!
Synonym: Rotreifler, Zelenac

Herkunft / Verbreitung

Ist eine natürliche Kreuzung von Traminer x Roter Veltliner. Übrigens die gleiche Abstammung wie die autochthone österreichische Sorte Zierfandler. Erste urkundliche Erwähnung um 1840 in der Steiermark. Begründete den Ruf der Gumpoldskirchener Weine. Kommt fast ausschließlich in Österreich, und da in der Thermenregion vor. Hier findet sie geeignete Anbaubedingung, die warmen Südlagen mit dem kalkhaltigem Untergrund sind ideall.Rebfläche in Österreich: 119 Hektar (oder 0,3%).

Charakteristik

Der Rotgipfler, der Name rührt von rötlich-bronzierten Triebspitzen, ist ein goldgelber extraktreicher Weißwein mit Aromen nach Pfirsich und Aprikosen und einer angenehm milden Säure. Speisen-Empfehlung: Wild, asiatische Gerichte und Käse.