Wer wir sind - was uns antreibt!

Seit mehr als 15 Jahren dreht sich bei uns alles um den Wein. Wir lesen viel über ihn, verkosten ihn, diskutieren über ihn, beschreiben ihn, erzählen unseren Kunden über ihn, ab und an trinken wir ihn auch ganz gerne. Wein ist unsere Leidenschaft und wir schätzen uns glücklich, dieser Leidenschaft jeden Tag nachgehen zu dürfen und sie mit Freunden, Kunden und Winzern teilen zu können.

Wir freuen uns sehr über die große Zahl langjähriger Kunden und sind stolz auf die enge, oft freundschaftliche Beziehung zu unseren Winzern, die wir selbstverständlich regelmäßig besuchen. Daneben arbeiten wir weiter daran, unser Sortiment weiter auszubauen, neben großen Namen suchen wir nach Aufsteigern mit frischen Ideen und Preis-/Leistungs-Krachern für unsere Kunden.

Über uns

Unsere Weine sind Naturprodukte, die Klima, Boden und Jahrgang widerspiegeln und damit von Jahr zu Jahr anders ausfallen. Wir haben den Anspruch, jede Flasche in unseren Regalen zu kennen und die Motivation des Winzers dahinter zu verstehen, deshalb verkosten wir die Weine in unserem Sortiment jedes Jahr erneut und diskutieren ausgiebig mit den Weinmachern. Mit diesem Hintergrund stehen wir Ihnen persönlich, per Telefon und E-Mail immer beratend zur Seite, ganz egal wie vermeintlich „simpel“ die Frage oder kontrovers die Meinung ist.

In unseren Augen wird Wein oft zu akademisch und bisweilen recht abgehoben behandelt - dabei muss der Wein zuallererst ganz einfach schmecken. Da Probieren über Studieren geht, bieten wir Ihnen die Gelegenheit, möglichst viele Weine selbst zu verkosten. In unserer Vinothek haben wir ständig Weine zum Probieren für Sie geöffnet - fragen Sie uns danach bei Ihrem nächsten Besuch!

Nach dem großen Interesse an unserer Verkostung „Burgenland gegen Bordeaux“ und den vielen positiven Rückmeldungen zu diesem Format veranstalten wir dieses Jahr zahlreiche weitere Ländervergleiche: wir lassen nicht nur Spätburgunder und Cuvées gegen Ihre Vorbilder aus Frankreich antreten, auch die Steiermark muss sich den Sauvignon Blancs von der Loire stellen. Wir versuchen uns am Vergleich Blaufränkisch aus dem Burgenland gegen Nebbiolo aus dem Piemont und verkosten die immer beliebter werdenden Sekte aus Deutschland und Österreich gegen die Platzhirsche aus der Champagne. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der letzten Seite. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und über jede Rückmeldung zu den Verkostungsformaten!

Ihre Familie Biber