Furmint

Die Herkunft der bereits sehr alten Rebe ist unbekannt, darüber gibt es eine Reihe zum Teil legendenhaften Vermutungen. Nach gentechnischer Analyse durch Kreuzung des Heunisch mit einer unbekannten ungarischen Sorte entstanden. Die früh austreibende aber spät reifende Sorte ist empfindlich gegen Frost und anfällig für Botrytis, weshalb sie sich hervorragend für edelsüße Weine eignet. Sie erbringt extraktreiche, langlebige Weine goldgelber Farbe mit einem Honig-Aroma, sowie hohem Säure- und Alkohol-Gehalt. In Österreich (hier auch Mosler oder Moster) ist sie seit dem Jahre 1987 als Qualitäts-Rebsorte zugelassen und hauptsächlich umden Neusiedlersee verbreitet, wo sie unter anderem für den Ruster Ausbruch verwendet wird. Des öfteren auch Teil des gemischten Satz.
Die weiße Rebsorte ist die wichtigste für die Produktion des berühmten ungarischen Tokajer.