Grandioser Südburgenländer Straka Blaufränkisch Reserve 2016

Urig, gemütlich und unaufgeregt – so sind das Südburgenland und seine Winzer. Die junge Garde um Thomas Straka und Christoph Wachter machen die mittlerweile Eisenberg genannte Region zu einem Wein-Hotspot in Österreich. Stellvertretend für diesen frischen Wind steht der Blaufränkisch Reserve 2016 von Straka: kraftvoll und würzig, dabei aber auch mit Frische und Leichtigkeit und

Weiterlesen

Österreich und Deutschland 2017

Eine ganze Reihe Vertreter des 2017er Jahrgangs sind inzwischen auf dem Markt. Die jungen Weine präsentieren sich zugänglich, mit feiner Stoffigkeit und viel Charme. Natürlich ist es noch zu früh, um den neuen Jahrgang abschließend zu beurteilen, sind die Lagenweine doch noch gar nicht gefüllt und nur bei Winzerbesuchen als

Weiterlesen

Die Jahrgänge 1999-2011 in Österreich

Wie gut sind die österreichischen Weine der letzten Jahrgänge? Die Tabelle gibt eine Tendenz an. Einzelne Weine können selbstverständlich nach oben oder unten aus diesem Raster herausfallen. Weine aus einem „schlechten“ Jahrgang entwicklen sich schneller und können mitunter besser schmecken als ein zu junger Wein eines Top-Jahrganges. Beschreibungen über den Vegetationsverlauf

Weiterlesen

Österreich 2012

Kaum hat das neue Jahr begonnen, wird auch der neue Weinjahrgang mit Spannung erwartet. Der 2012er-Jahrgang liegt mengenmäßig zwar etwas unter dem fünfjährigen Durchschnitt, kann dafür in ganz Österreich aber mit tollen Qualitäten aufwarten. Der Wetterverlauf im Jahr 2012 war mitunter sehr extrem. Nach einer sehr langen und ungemein kalten

Weiterlesen

Österreich 2010

Das Weinjahr 2010 ist geprägt von schwierigen Wetterbedingungen und daraus resultierenden kleinen Erntemengen. Dennoch dürfen wir knusprige Weißweine und schlanke Rotweine erwarten. Der strenge Winter des Jahres 2009 wurde von einem ansprechenden Frühlingsbeginn 2010 abgelöst, dem aber bald nasskalte Perioden folgten. Überhaupt war das Jahr 2010 von hohen Niederschlagsmengen und

Weiterlesen

Österreich 2009

Statistisch betrachtet war der Winter eher durchschnittlich. Doch einige echte ,,Wärmeperioden“ wurden von eisigen, kalten Phasen abrupt abgelöst. An Feuchtigkeit mangelte es jedenfalls nicht. Und auch das Frühjahr hatte es diesbezüglich in sich. Es war der feuchteste März seit es meteorologische Aufzeichnungen gibt. Soviel Regen verlangte dann im April das

Weiterlesen