Wiener Schnitzel

Zutaten

Dünne, große Schnitzel vom Schlegel, Salz, Pfeffer, Mehl, Eier, Semmelbrösel, Butterschmalz öder Pflanzenöl, Zitrone, Kartoffelsalat

Zubereitung

Die Schnitzel vom Metzger quer zur Faser schneiden lassen. Sanft klopfen, am besten mit einem Plattiereisen, jedenfalls aber mit einem ungerippten Fleischschlegel. Die Schnitzel sollten nach dem Klopfen ca. 1/2 cm dick sein. Mäßig salzen und pfeffern, auf beiden Seiten in glattem Mehl wenden, gut abschütteln. Eier mit etwas Öl und Salz verquirlen, Schnitzel darin wenden, abtropfen lassen, dann in den Bröseln wenden, gut andrücken und wieder abschütteln. Viel Fett erhitzen bis Temperatur stimmt (schäumt auf wenn Sie Bröseln in Fett werfen), Schnitzeln bilden sofort eine Kruste, das Fleisch bleibt saftig und zart. Schnitzeln müssen schwimmen, Pfanne immer etwas bewegen, damit die Panade aufgeht. Beim wenden nichts in Fleisch stechen. Beidseitig goldgelb backen, herausnehmen und gründlich mit Küchenkrepp abtupfen. Mit Zitrone und saftigem Kartoffelsalat anrichten und sofort servieren (nicht Warmhalten).

Tipp: in geklärter Butter wird das Kalbsschnitzel noch Extravaganter und feiner!

Wein-Empfehlung:

Dazu klassisch ein voller wuchtiger Grüner Veltliner oder ein Rotgipfler.

Bemerkung:

Der Klassiker aus Österreich, richtig zubereitet eine echte Delikatesse!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere