Wachauer Marillenknödel

Zutaten
Für den Teig: 250g Topfen, 60g Butter, 2 EL Grieß, 140g Mehl, eine Prise Salz, 1 Ei,
Außerdem: Marillen, Zuckerwürfel, etwas Marillenbrand, Bröseln

 

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig vermengen und 1/2 Stunde ruhen lassen.

Die Marillen mit einem Kochlöffelstiel entkernen, einen Tropfen Marillenbrand auf die halbierten Zuckerwürfel geben und an Stelle der Kerne in die Marillen füllen, Marillen dünn mit dem Teig umhüllen und Knödel formen. Bröseln mit Zucker in etwas Butter in einer Pfanne golden anbräunen.

Die Knödel in reichlich Salzwasser kochen bis sie aufschwimmen, herausnehmen, in einer Pfanne in Butter-Zucker-Brösel schwenken.

 

Wein-Empfehlung:

Ein halbtrockener Schilcher – ungewöhnlich aber sehr gut – die Säure harmoniert mit dem Süßen.

Bemerkung: Eine Klasse Mehlspeise!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere