Österreich 2017

Nach dem schwierigen 2016er Jahr war 2017 ein echter Segen für die von Frost und Hagel gebeutelten österreichischen Winzer, denn neben der Qualität stimmte auch endlich wieder die Menge. Der Großteil der 2017er Weine ist inzwischen auf dem Markt und zeichnet das Bild eines grandiosen Jahrgangs. Die Qualität von Weiß- wie Rotweinen ist über alle Regionen hinweg von Niederösterreich übers Burgenland bis in die Steiermark ausgesprochen gut.

Natürlich hatte auch 2017 einige Herausforderungen für die Winzer auf Lager. Nach einem sehr frühen Austrieb bescherte ein Kälteeinbruch Ende April den Weinbauern wieder einige schlaflose Nächte, die Weingärten kamen aber glimpflich davon. Nach einem wechselhaften Mai begann eine Hitze- und Trockenperiode, die bis in den September hinein anhielt und den Reben alles abverlangte. Allerdings kam der Regen rechtzeitig, in Maßen und zusammen mit einer deutlichen Abkühlung – ein perfekter Wetterverlauf, der den Startschuss zu einer frühen aber ausgezeichneten Lese gab. Als wir während der Lese in Österreich unterwegs waren, blickten wir bei unseren Winzern durchwegs in strahlende Gesichter. 

Der Jahrgang 2017 präsentiert sich insgesamt reif und fruchtig mit viel Charme, einer tollen Saftigkeit und einer feinen Tanninstruktur. Bereits jetzt sind viele Weine sehr zugänglich, mit etwas mehr Reife, viel Frucht und hier und da etwas höheren Alkoholwerten. Erfreulicherweise bringen gute Säurewerte aber auch viel Frische und Trinkfreude mit. Nach 2015 wieder ein ganz großes Jahr in Österreich, das uns noch viel Spaß bereiten wird.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere