trocken

trockener Wein hat einem Restzuckergehalt von maximal 8 bzw. 9 g/l (wobei dann der Säuregehalt höchstens 2 g/l niedriger sein darf). Mit ultra-trocken meint man max. 4 g/l Restzucker, wie z.B. bei Federspiel- und Smaragd-Weinen in der Wachau. Obwohl nicht vorgeschrieben wird in Deutschland oft - trocken- auf dem Etikett angegeben.
Artikel 1 - 18 von 1210
Seite 1 von 68