Wagram

Der Wagram ist eine Geländekante nördlich der Donau zwischen Krems und Stockerau. Er bildet die nördliche Grenze des Tullnerfeldes, von dem er steil ansteigt, um oben in ein relativ flaches Gelände überzugehen. Während des Tertiärs war das Donaubecken um Wien ein Meer, das seine Ausläufer bis Eggenburg hatte (Eggenburger Bucht). Der Wagram bildete eine Steilküste dieses Meeres. Bekannt ist Wagram durch den Weinbau, für den er aufgrund seiner südlichen Ausrichtung und die immensen Lössanschwemmungen ideal ist. Bekannte Weinorte sind Kirchberg am Wagram und Fels am Wagram. Dieser Wagram ist nicht zu verwechseln mit Deutsch Wagram, dem Ort der Schlacht bei Wagram nordöstlich von Wien während der napoleonischen Kriege.
Eine Reihe von erfolgreichen Winzern ist hier beheimatet, wie: Blauensteiner, Ehmoser, Karl Fritsch, Peppi Fritz, Leth und Bernhard Ott.

Ähnliche Begriffe