Schlutzkrapfen

Zutaten

Für den Teig: 150g Mehl (Weizenmehl), 150g Mehl (Roggenmehl), 1 TL Olivenöl
Für die Sauce: 40g Butter, 1 Bund Schnittlauch, Käse, frisch gerieben
Für die Füllung: 200g Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Bund Schnittlauch oder Bärlauch, 100g Käse (Graukäse oder anderer Hartkäse), 20g Butter, 150g Quark, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig Weizen- und Roggenmehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und das Öl, einen Teelöffel warmes Wasser und eine Prise Salz hinzugeben. Die Zutaten zu einem festen Teig verkneten und diesen zu einer Wurst rollen. Von der Teigrolle kleine Stücke abschneiden und portionsweise dünn ausrollen. Mit einem Ausstecher oder einem Glas Kreise ausstechen.

Für die Füllung die Kartoffeln in der Schale gar kochen, abgießen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken. Den Käse reiben. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Kartoffeln in eine Schüssel geben, Quark, Käse, Zwiebel und Schnittlauch hinzufügen und mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermengen. Mit einem Teelöffel etwas Füllung auf die Mitte der Kreise geben, sie zu Halbmonden umklappen und mit den Fingerspitzen um die Füllungen festdrücken.

Reichlich Wasser zum kochen bringen, salzen, die Schlutzkrapfen hinein geben und ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausheben, sobald sie an die Oberfläche steigen. Für die Sauce die Butter zerlassen und den Schnittlauch fein hacken.

Die Butter über die Schlutzkrapfen geben, alles mit Schnittlauch und frisch geriebenen Käse bestreuen und sofort servieren.

Wein-Empfehlung:

Mal einen dichten Sauvignon Blanc vom Weingut Markowitsch.

Bemerkung: Eine tolle Südtiroler Spezialität – besser als alle Tortellinis!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere