Bester Blaufränker im Vinum mit 18,5 Punkten: Krutzlers Eisenberg Reserve

Blaufränkisch ist in aller Munde! In der neuesten Ausgabe hat sich die Redaktion des Weinmagazins Vinum ausführlich mit dem Thema Blaufränkisch (oder Lemberger oder Kekfrankos) beschäftigt und über 200 Weine der Sorte verkostet. Dabei wurde derBlaufränkisch Eisenberg Reserve 2016 von Reinhold Krutzler zum besten Wein der Probe gekürt und mit 18,5 Punkten ausgezeichnet. Die Verkoster sind insgesamt sehr zufrieden mit der Blaufränkisch-Entwicklung der letzten Jahre und zeigen mit ihren Bewertungen, dass inzwischen die strukturierten und drahtigen Blaufränker den Ton angeben. 

»Keine andere autochthone Sorte hat in den letzten Jahren mehr an Profil gewonnen als der Blaufränkisch.« Vinum 1/2019

Krutzler Blaufränkisch Reserve
Bester Blaufränker im Vinum mit 18,5 Punkten: Reinhold Krutzlers Blaufränkisch Eisenberg Reserve 2016

Die Überschrift des Artikels liest sich dabei wie eine Verkostungsnotiz der Krutzler-Weine:Kernig, saftig, pur und ursprünglich! Diesen Stil verfolgt das Weingut Krutzler aus dem Südburgenland bereits seit mehr als 20 Jahren konsequent und hat sich so in die Riege der besten Rotweinproduzenten Österreichs eingereiht. Obwohl sein Top-Wein Perwolff seit dieser Zeit zu den besten Gewächsen Österreichs gehört und teilweise rarer als Salzberg, M1 und Konsorten war, wird das Weingut von Weinguides und Weintrinkern leider oft übersehen. Vielleicht liegt das an der ruhigen und bodenständigen Art von Reinhold Krutzler, aber gerade diese Art macht ihn so sympathisch und seinen unaufgeregten Weinstil in Österreich unverwechselbar

Blaufränkisch Eisenberg Reserve 2016

Reinhold Krutzler baut seine Top-Weine nach wie vor zum Großteil in Barriques aus, trotzdem findet man bei seinen Weinen nie einen vordergründigen Holz-Ton, es dient vielmehr als strukturgebende Komponente im Hintergrund. In der Nase mit klarer Frucht und feiner Würze, Zwetschge und Veilchen, dazu ein Hauch Eukalyptus und intensive schwarze Beeren, mit Luft kommen dezente Röstnoten dazu, Tabak und etwas Kaffee, dicht und sehr komplex. Am Gaumen beginnt es mit der dem Südburgenland typischen dunklen Würze, dazu reife Zwetschge, Sauerkirsche und viel Grip, das Tannin bleibt ganz feinmaschig hängen, dazu eine saftige Säure und viel Finesse, ein klasse Blaufränker, der nicht nur kernig und tiefgründig ist, sondern auch finessenreich und animierend. 

Jetzt für 20,90 € im Online-Shop bestellen!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere