Peter Wetzer

Peter Wetzer hat über den Weinhandel die Leidenschaft zum Wein gefunden und dabei entdeckt, dass Blaufränkisch als Kékfrankos eine lange Tradition in der ungarischen Weinregion Sopron hat. In den Archiven seines Elternhauses fand er jahrhundertealte Aufzeichnungen von ehemaligen Weinbergen und Hinweise auf ein florierendes Weinbaugebiet. Überzeugt, in diese Fußstapfen treten zu wollen, nahm Peter 2007 die Weinherstellung wieder auf und suchte dazu mit viel Aufwand gesunde, mit Kékfrankos und Furmint bestockte Weinberge mit altem Rebmaterial zusammen. Dort arbeitete er von Beginn an biologisch, handwerklich und traditionell: natürlich wird nur von Hand gelesen, spontan in offenen Bottichen mit wenig Extraktion vergoren und im alten Keller seiner Familie mit einer originalen Korbpresse gepresst. Sowohl seine Kékfrankos als auch der Pinot Noir werden in gebrauchten Fässern aus ungarischer Eiche ausgebaut, bevor sie ohne Schönung oder Filtrierung in die Flasche kommen.
Weingut Peter Wetzer
Brennbergi 6/c
9400 Sopron, Ungarn
Telefon +43 676 9120100

Betriebsgröße 3 ha
Für Peter Wetzer geht es beim Weinmachen auch darum, der Bedeutung seiner Region gerecht zu werden, deshalb ist die Weinbereitung so stark an den alten Methoden seiner Vorfahren angelegt. Seine Weine sollen Persönlichkeit und Identität haben und ihr Charakter die Herkunft verraten, dabei sind sie feingliedrig und zart, mit saftiger Säure und dezentem Gerbstoff. Trinkfluss ist reichlich vorhanden und dazu kommt feine Mineralik und charaktervolle Frucht, Peter Wetzers Stil ist eigenständig und gerade deswegen passt er perfekt in unser Sortiment. Peter Wetzer ist zwar Winzer im Nebenerwerb, von anfänglich wenigen Tausend Flaschen ist er inzwischen aber schon auf über 3 Hektar und 20.000 Flaschen gewachsen. Neben seiner Heimat Sopron bewirtschaftet er auch Weingärten am Leithaberg im benachbarten Burgenland.
Loading maps...
Items 1 - 5 of 5
Page 1 of 1