Alkohol

Alkohole sind eine Gruppe von organisch-chemischen Verbindungen, in denen in einer Flüssigkeit eines (einwertig) oder mehrere Wasserstoff-Atome (mehrwertig) durch eine oder mehrere Hydroxy-Gruppen (Alkoholarten) ersetzt sind. Dadurch ergeben sich folgende verschiedenwertige Alkohole: einwertige: der im Wein enthaltene Ethanol zweiwertige: zum Beispiel Glykol oder Diäthylen-Glykol dreiwertige: zum Beispiel Glyzerin vier- bis

Weiterlesen

Ethanol

Ethanol ist eine chemische Verbindung, deren Molekül aus zwei Kohlenstoffatomen, Wasserstoff und einer Hydroxylgruppe (OH-Gruppe) besteht. Es handelt sich um einen Alkohol aus der Untergruppe der n-Alkanole. Häufig wird diese Verbindung umgangssprachlich als Alkohol (Trinkalkohol) bezeichnet, gebräuchlich sind auch die Bezeichnungen Ethylalkohol (früher auch Äthylalkohol oder Äthanol), Weingeist und Spiritus.

Weiterlesen

Glyzerin

Dreiwertiger Alkohol, entsteht als primäres und wertvolles Nebenprodukt am Anfang der alkoholischen Gärung. Der Name ist abgeleitet vom griechischen Wort für Süß. Glyzerin schmeckt auch etwas süß, zugleich wirkt es ölig und dicklich in der Konsistenz. Bei normaler Vergärung ist das Verhältnis Glyzerin zu Ethanol etwa 1 zu 12, das

Weiterlesen

Macht Alkohol schlau?

Gemäßigter Alkoholkonsum erhöht die Bildung neuer Nervenzellen im Gehirn – zu diesem verblüffenden Ergebnis gelangte jetzt ein Forscherteam am schwedischen Karolinska-Institut. Die stets neu produzierten Nervenzellen erfüllen eine wichtige Funktion für die Gedächtnisleistungen und die Lernfähigkeit des Gehirns. Möglicherweise ist die erhöhte Produktion neuer Zellen während des Konsums auf eine

Weiterlesen