Argentinien

Der mit den Conquistadores aus Spanien gekommene Jesuitenpater Cedrón brachte als Geschenk Baumwollsamen, Weizen, Gerste und einige Rebstöcke der europäischen Spezies Vitis vinifera mit. Diese pflanzte er im Jahre 1557 an, davon stammen auch höchstwahrscheinlich die in Argentinien häufigsten Rebsorten Criolla und Cereza ab. In der Provinz San Juan entstand

Weiterlesen

Aroma

Stammt aus dem Griechischen und bedeutete ursprünglich Gewürz. Im Wein sind hunderte Aromastoffe enthalten die einen Anteil von 0,8 bis 1,2 Gramm pro Liter ausmachen. Im allgemeinen versteht man unter Aroma den Duft bzw. den Geruch eines Weines. Unter Wein-Kennern wird im Rahmen der Wein-Ansprache zwischen Primär-, Sekundär- und Tertiär-Aroma

Weiterlesen

Aromakreis

Aus Amerika stammendes allgemein verständliches und verwendbares Schema, mit dem der Geruch und teilweise auch der Geschmack eines Weines möglichst eindeutig definiert bzw. beschrieben werden kann. Die Palette enthält aber (absichtlich) keine wertenden Begriffe wie zum Beispiel elegant, körperreich, nervig, sauber oder ähnliches. Insgesamt 95 verschiedene Aromastoffe wurden in 27

Weiterlesen

Aromastoffe

Natürliche Substanzen im Wein, die primär als Geruch, aber auch als Geschmack wahrgenommen werden. Zugesetzte Aromastoffe sind in Österreich verboten.

Weiterlesen

Aromatisieren

Der Zusatz von Aromastoffen zum Wein, um ihn geschmacklich zu verbessern bzw. um diesen auch haltbarer zu machen, wurde bereits in der Antike angewendet. Es finden sich Rezepte für den Zusatz von Honig, Gewürzen, Myrrhe und auch Drogen. Die Germanen stellten z.B. den Met (Honigwein) her. Die Griechen gaben Harz

Weiterlesen