Bernhard Huber

Das Weingut Bernhard Huber in Baden gilt als die deutsche Burgunder-Kapazität schlechthin und ist schon lange über die Landesgrenzen hinaus für komplexe, langlebige Spätburgunder bekannt. In den letzten Jahren sind die Weine noch eleganter geworden und damit noch näher am französischen Vorbild. Unter der Führung von Sohn Julian, der zuerst bei den Chardonnays Hand anlegte, inzwischen seine Stilistik aber auch bei den Spätburgundern deutlich erkennen lässt, ist die Dominanz des Weingutes noch deutlicher geworden. Mit seinen puristischen, straffen und sehr reduktiven 2014er Chardonnays sorgte Julian erstmals für Furore und leere Regale, der kernige 2015er Jahrgang setzte diesen Trend fort. Auch der schwierige und äußerst knappe 2016er Jahrgang ist ausgezeichnet geworden, fein und elegant mit vibrierender Säure. Seine Weißburgunder hat Julian im Verschnitt mit jungen Chardonnay-Reben durch das weiße Malterdinger-Cuvée ersetzt. Der Geheimtipp bleibt der Grauburgunder, der für vergleichsweise kleines Geld ins reduktive Sortiment von Julian Huber hineinschnuppern lässt und zugleich trinkiger daher kommt als die anspruchsvollen Chardonnays und der sehr knackige Malterdinger.
Weingut Bernhard Huber
Heimbacher Weg 19
79364 Malterdingen, Deutschland
Telefon +49 76441200

Betriebsgröße 28 ha
Mitglied im VDP
Die Rebflächen am Weingut Huber sind zu 65 Prozent mit Spätburgunder bestockt. Der Rest der Weingärten wird größtenteils von den weißen Burgundersorten Chardonnay, Weißburgunder und Grauburgunder dominiert, wobei auch ein kleiner Teil mit Auxerrois bestockt ist. Inzwischen bietet das Sortiment von Bernhard Huber sieben Spätburgunder, vom leichten und zarten Einstiegswein bis hin zur höchstbewerteten Lagenessenz Spätburgunder Wildenstein. Das Weingut Huber ist ein absoluter Leitbetrieb in Baden und kümmert sich als Ausbildungsbetrieb auch um die Weiterbildung des Badener Weinnachwuchses.
Loading maps...
Filters applied: Fish   Reset filters
Items 1 - 4 of 4
Page 1 of 1