furore & rotWEISSrotHome  /  Wein-Wissen  /  Weinglossar  /  Verschlüsse
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Weinglossar: Verschlüsse

In folgender Reihe stehen die verschiedene Verschluss-Alternativen nach der Dichtheit (Durchlässigkeit von Sauerstoff) über mehere Jahren, von hoher bis fast keiner -Durchlässigkeit:

    Ebenso scheint inzwischen durch Langzeitstudien in Australien gesichert zu sein, dass dem Schraubverschluss (Drehverschluss) die Zukunft gehört. Im Vergleich mehrjährig gelagerter Riesling- und Semillonweine war der Schraubverschluss dem Kunststoffkork wie dem Naturkork überlegen. Dem Synthetischen deshalb, weil die Weine signifikant frischer schmeckten, dem Naturkorken wegen der Absenz von Flaschenvariationen und Korkschmecker. Ein weiterer Bonus liegt in einer Konservierung von oxidationsanfälligen Aromen.

    Für die Winzer bedeutet dies ein Umdenken bei der Vinifikation, generell muss die Gärung noch sauberer und ohne Reduktionen stattfinden. Eine übermäßige Extraktion von Tanninen bei der Rotweinvinifikation braucht man eher nicht, da die Tannine nicht mehr so schnell durch Oxidation durch das Atmen des Korken abgepuffert werden können.

Viel Wissenswertes rund um den Wein, von A wie Abgang bis Z wie Zucker! Wählen Sie einen Buchstaben oder benutzen Sie die Stichwortsuche links oben, um einen Begriff zu finden.

© 2003-2017 Weinfurore e.K. - alle Rechte vorbehalten.