furore & rotWEISSrotHome  /  Wein-Wissen  /  Weinglossar  /  Federspiel
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Weinglossar: Federspiel

Eine Gebietsmarke-Kategorie der Wachauer Winzer-Vereinigung für trockene Weißweine. Der Name Federspiel stammt aus der Falkenjagd, die in der Wachau sehr beliebt war. Das Federspiel (auch Luder, Vorlass) sind zusammengebundene Flügel einer weißen Taube, die vom Falkner in die Luft geworfen wurden, um einen entflogenen Falken wieder zurückzulocken.

Die Bezeichnung soll die rassige Eleganz dieser trockenen Weißweine symbolisieren. Das Mostgewicht muss mindestens 17 °KMW (85 °Oe), der Alkohol-Gehalt darf zwischen 11,5 und maximal 12,5% vol betragen, es darf kein Anreichern erfolgen. Diese Stufe entspricht der gängigen Qualitätsstufe Kabinett.

Zu unserem Federspiel-Sortiment

Viel Wissenswertes rund um den Wein, von A wie Abgang bis Z wie Zucker! Wählen Sie einen Buchstaben oder benutzen Sie die Stichwortsuche links oben, um einen Begriff zu finden.

© 2003-2017 Weinfurore e.K. - alle Rechte vorbehalten.