furore & rotWEISSrotHome  /  Wein-Wissen  /  Begriffe & Abkürzungen

Begriffe & Abkürzungen

Hier finden Sie eine Erklärung der gängigsten Abkürzungen und Begriffe in der Weinwelt, die wir in unserem Shop verwenden. Wenn Sie hier nicht fündig werden oder sich gerne detaillierter informieren möchten, schauen Sie doch mal in unser Weinglossar.
Wenn Sie auf einen Begriff klicken, gelangen Sie zu den Weinen, die dieses Kriterium erfüllen.

Geschmacksangaben

trocken: max. 9 g/l Restzucker, wenn die Gesamtsäure nicht mehr als 2 g/l niedriger ist. Beispiel: Ein Wein mit 8 g/l Zucker, muss mindestens 6 g/l Säure haben, um als "trocken" deklariert zu werden.
halbtrocken: bis 12 g/l Restzucker.
lieblich: bis 45 g/l Restzucker.
süß: über 45 g/l Restzucker.

Qualitätsstufen

Tafelwein: min. 10,6º KMW*.
Landwein: min. 14º KMW. Gehört zur Gruppe der Tafelweine.
Qualitätswein (Qw): min. 15º KMW. Der Traubenmost darf chaptalisiert werden, auf max. 20º KMW (Rotweine) bzw. 19º KMW (Weissweine).
Kabinett(wein): min. 17º KMW. Gehört zur Gruppe der Qualitätsweine, darf nicht aufgebessert werden. Max. 13% Vol. Alkohol, max. 9g RZ/l**.
Prädikatsweine: dürfen nicht aufgebessert werden. Spätlesen werden ab dem 1. März verkauft, alle anderen ab dem 1. Mai.
Spätlese: min. 19º KMW.
Auslese: min. 21º KMW.
Eiswein: min. 25º KMW. Die Trauben sind bei Lese und Kelterung gefroren (stark konzentrierte Inhaltsstoffe).
Strohwein: min. 25º KMW. Die Beeren werden vor der Kelterung min. 3 Monate auf Stroh oder Schilf luftgetrocknet.
Ausbruch: min. 27º KMW.
Beerenauslese (BA): min. 25º KMW. Die Beeren werden im Herbst einem Pilz (Edelfäule) ausgesetzt und schrumpfen rosinenartig (Botrytis cinerea), dadurch werden die Inhaltsstoffe konzentriert.
Trockenbeerenauslese (TBA): min. 30º KMW. Herstellung wie BA.

Österreichische Besonderheiten

Bergwein: ausschließlich aus Weingärten mit einer Hangneigung von mehr als 26% oder von Terrassenlagen.
Reserve: Reifelagerung von min. 12 Monaten (Rotweine) bzw. 4 Monaten (Weißweine).

* KMW: Klosterburger Mostwaage (Gewichtsanteil des Zuckers im Weinmost; 1º KMW = 5º Öchsle = 0,66º Beaumé)
** RZ: Restzuckergehalt, immer in Gramm pro Liter angegeben.

© 2003-2015 furore & rotWEISSrot. Alle Rechte vorbehalten.