furore & rotWEISSrotHome  /  Deutschland  /  Hessische Bergstraße

Hessische Bergstraße

Der Großteil der Weinberge an der Hessischen Bergstraße liegt zwischen Heppenheim und Zwingenberg an den Hängen des Odenwaldes. Granitverwitterungsböden, gelber Buntsandstein und Quarzporphyr bilden die Unterlage in der nicht zu heißen Region.

Die "Strata montana"- wie die Römer sie nannten, beginnt in bei Starkenburg südlich von Darmstadt mit vereinzelten Weinbergen in Seeheim und Alsbach. Das Zentrum findet sich in Auerbach, Bensheim und Heppenheim, dazu die "Odenwälder Halbinsel" im Bereich Groß-Umstadt.

Die Region hat eine Anbaufläche von 436 Hektar (sie war damit bis zur Wiedervereinigung die kleinste Weinregion Deutschlands) und ist in 3 Großlagen und 23 Einzellagen gegliedert. Die Rebsorten in ihrer Wichtigkeit sind Riesling (ca. 47%), Müller-Thurgau und Grau- und Spätburgunder, wobei 80% der angebauten Reben Weiße sind.
Leider führen wir derzeit keine Weine aus diesem Anbaugebiet. Zurück zur Übersicht der Gebiete.

© 2003-2017 Weinfurore e.K. - alle Rechte vorbehalten.